Motorradtour Südafrika

Südafrika – spätestens seit der Fußball-Weltmeisterschaft ist dieses Land in den Blickpunkt des Interesses für Ferien geraten. Wer denkt, dass es hier nur Safaris und fremde Kultur zu sehen gibt, hat sich jedoch geirrt. Wer einmal in Südafrika war und dort gereist ist, weiß, welch großartige Strecken und Straßen es hier zu fahren gibt. Und das nicht nur auf vier Rädern, denn immer mehr Anbieter von Motorrad-Reisen haben diese Art der Ferien in das südlichste Land Afrikas im Programm.

Traumrouten in einem Land der Vielfalt

‘Die ganze Welt in einem Land’ – genau so und nicht anders könnte Südafrika beschrieben werden. Von verlassenen Stränden über weite Steppen bis hin zu Regenwäldern und hohen, schneebedeckten Bergen – Südafrika hat dies alles zu bieten. Diese Vielfalt ist selbstverständlich auch auf dem geliebten Zweirad zu entdecken.

Ganz besonders bietet sich dabei die berühmte und weltweit längste Weinstraße der Welt an, die Route 62. Vorbei an atemberaubend schönen Landschaften schlängelt sich diese Straße durch die Steppe von Montagu über Bergpässe bis nach Port Elizabeth. Für jeden Motorradfahrer ein Traum.

Auch die Panorama Route, die von Johannesburg aus zum Krüger Nationalpark führt, ist für Motorrad-Touristen eine Empfehlung. Hier schlängelt sich die Straße durch hügelige Landschaften, vorbei an atemberaubenden Wasserfällen zum einzigartigen Blyde River Canyon. Diese Route sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Weitere Highlights

Abgesehen von atemberaubenden und perfekten Motorradstrecken sollten eine Safari und einige andere Highlights während einer Reise durch Südafrika natürlich nicht fehlen. Viele Anbieter haben Komplettpakete, bei denen das Motorrad, diverse Tagesausflüge und ein Guide im Preis inbegriffen sind. Von einem Guide sollten Neulinge in Südafrika auf jeden Fall Gebrauch machen, denn mit einem Einheimischen sind mehr Sehenswürdigkeiten zu entdecken als ohne.